Zürich,

Sofalesung: Kim de l’Horizon – Blutbuch — Wird bei der Anmeldung bekannt gegeben. ZH

Kim de l'Horizons Debüt - nominiert für den Deutschen Buchpreis! – ist ein stilistisch und formal einzigartiger Befreiungsakt von den Dingen, die wir ungefragt weitertragen: Geschlechter, Traumata, Klassenzugehörigkeiten.
Bei den Sofalesungen nehmen Schweizer Debütautor*innen Platz auf einem WG-Sofa oder einer Atelier-Couch und stellen ihre Texte in einem persönlichen Rahmen vor.

Im Romandebüt «Blutbuch» (Dumont 2022) erzählt Kim de l’Horizon die oft vergessene Geschichte weiblicher Familienmitglieder. Die Erzählfigur identifiziert sich weder als Mann noch als Frau und erforscht den zuweilen fliessenden Übergang «weiblicher» und «männlicher» Merkmale.

Facebook

Biglietti

Visita

Wird bei der Anmeldung bekannt gegeben., Zürich, 8000 Zürich

Lageplan