Zürich,

ONLINE: Lana Bastašić und Marko Dinić: Schreiben im Aufbruch — Literaturhaus Zürich ZH

TAGE SÜDOSTEUROPÄISCHER LITERATUR
© Leonhard Pill / Zsolnay, Radmila Vankoska

Lana Bastašić wurde in Kroatien als Kind serbischer Eltern geboren, wuchs nach dem Zerfall Jugoslawiens in Bosnien auf, wanderte nach dem Krieg nach Irland aus und lebte zuletzt viele Jahre in Barcelona. Für ihren neuen Roman «Fang den Hasen» (Deutsch S. Fischer 2021) der zwei Freundinnen auf einen Roadtrip schickt, erhielt sie den Europäischen Literaturpreis. Sie ist ab Februar als Writer in Residence in Zürich zu Gast. Marko Dinić wurde in Wien geboren, verbrachte seine Kindheit und Jugend in Belgrad und studierte in Salzburg – eine Pendelbewegung, die er in seinem Debütroman «Die guten Tage» (Zsolnay 2019) aufgreift.

Alida Bremer unterhält sich mit den beiden über das Unterwegssein, Aufbruch und Heimkehr, und die (Bruch)linien zwischen den Generationen.

Organizzato da: Literaturhaus Zürich

Biglietti

  • Entrata: Den Link zur Teilnahme sowie zu unserem Ticketshop, über welchen Sie einen freiwilligen Unkostenbeitrag von 5, 10 oder 20 Franken leisten können, finden Sie auf unserer Webseite.
  • Riservazione online: www.literaturhaus.ch

Visita

Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich

Lageplan